Wie wird ein Text schlank, spritzig und verständlich? keine Angst, es ist wirklich nicht schwierig, gute Texte zu schreiben. Wenn Ihr diese 16 kurzen Tipps beachtet, formuliert Ihr (beinahe) wie ein Profi!

  1. Keep it simple! Nicht banalisieren, sondern so unkompliziert wie möglich erklären.
  2. Kurze Sätze! Hauptsätze 10 bis 12 Wörter, Nebensätze 5 bis 6 Wörter = 15 bis 18 Wörter.
  3. Schreibe, wie Du sprichst: Gedanke folgt Gedanke, Hauptsatz folgt Hauptsatz. Atempausen machen.
  4. Nur einen Nebensatz pro Satz. Nicht mit dem Nebensatz beginnen. (kein Obschon, Obzwar, Weil)
  5. Schachtelsätze wieder auseinanderpacken. Sie wurden eingepackt, also kann man sie auspacken.
  6. Entwirren statt Verwirren. Jedem Aspekt seinen eigenen Satz.
  7. Jeder einzelne Satz trägt Information. Jedem Satz folgt eine neue Information.
  8. Punkt statt Strichpunkt.
  9. Wiederhole wichtige Begriffe lieber mehrfach. Zu viele Synonyme verwirren.
  10. Aktiv statt passiv: Statt Es dient zur Kenntnis lieber Wir möchten, dass oder Wir teilen mit, dass
  11. Verben statt Substantive! Verben machen einen Text leicht, Substantive hingegen (zu) gewichtig.
  12. Adjektive in sachlichen Texten weglassen. Der wunderschöne Text wird kürzer und neutraler.
  13. Sachverhalt vor dem Schreiben klarmachen oder aufmalen. Dann Schritt für Schritt erklären.
  14. Trick: Gedanklich „und dann und dann und dann“ verwenden, wenn es kompliziert wird.
  15. „Zwischenmoderationen“ verwenden: Rhetorische Frage, Fazit, Überleitung, etc.
  16. Am Ende: den Text laut vorlesen!