Hans-Thoma-Straße 33, 69121 Heidelberg
+491702415877
office@digital-enthusiast.com

Blog

Überzeugen, nicht überreden

Raus mit der Sprache!

Zwanzig Jahre Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit – Zwanzig Jahre Kampf mit den Tücken der Grammatik, nichtssagenden Wortgirlanden, unverständlichen Fachtermini, umständlichen AllesmussineinenSatzreingepresstwerden-Formulierungen. Ich habe also viel erlebt…Gerne gebe ich weiter, was ich weiß, in VHS- und Hochschulkursen, freien Trainings und internen Kommunikationsweiterbildungen. Und natürlich für alle hier: auf diesem Blog. Die nächsten Möglichkeiten, mich auszufragen, finden Sie…
Weiterlesen

Simon Sineks Golden Circle - Grafik: Harald Ille

Kenne das “Warum?”

Warum ist Apple so innovativ? Warum waren die Wright-Brüder die ersten, die mit einem Motorflugzeug abgehoben sind? Und warum konnte Martin Luther King so viele Zuhörerinnen und Zuhörer in Washington begrüßen? Der Management-Autor Simon Sinek beantwortet diese drei Fragen mit seinem einfachen “Golden Circle”.

PEST-Analyse

Eine weitere Möglichkeit, die Ist-Situation zu analysieren und daraus Aufgaben und Herausforderungen abzuleiten, ist die PEST-Analyse. Sie eignet sich besonders für das Projektmanagement.

CATWOE-Analyse

CATWOE-Analyse

Eine Methode, die besonders für Online-Projekte empfohlen wird. CATWOE ist im Grunde eine Checkliste. Mit ihr kann ein Problem analysiert, aber auch ein Ziel definiert werden. Anders als andere Methoden betrachtet CATWOE nicht das Problem selbst, sondern das Umfeld, das System, in dem das Problem gelöst werden soll.

Hintergrundbild Content Marketing Cycle

Die Phasen einer Planung

Mach doch mal eine Website! Oder: Plane doch mal ne Kommunikations-Kampagne! Oder: Schreib doch mal einen guten Blogpost! Alle drei Aufträge sind Konzeptionsaufgaben, und sie sollten alle den gleichen sieben Schritten folgen von der Analyse des Status quo über die Ableitung einer Strategie und von Zielen bis zur Produktion des Contents sowie der Vermarktung und Evaluation.

gendergerechte Sprache

Gekonnt gegendert

Unsere Sprache ist männlich. Und das ist unlogisch. Vor allem aber ist es himmelschreiend ungerecht, dass in unseren aufgeklärten und emanzipierten Zeiten immer noch das generische Maskulinum kaum widersprochen unsere Sprache durchmachoisiert. Mein Plädoyer für gendergerechte Sprache.

Harald Ille Schreibtipp #5

Aktiv statt passiv!

Behörden lieben das Passiv: „Es wird Ihnen zur Last gelegt“, „Es wird beurkundet, dass“, „Es wird mitgeteilt, dass“… Umständlicher und unpersönlicher geht es kaum, und vor allem: Wer eine Passiv-Konstruktion benutzt, distanziert sich sprachlich von dem, was er sagt. Eine Bitte um Entschuldigung im Passiv beispw. ist keine Entschuldigung. Formuliere aktiv: Wer macht was, wer…
Weiterlesen

Harald Ille Schreibtipp #4

Nur einen Nebensatz!

Wie wird Dein Satz sofort verständlich? Indem Du ihn „richtig herum“ baust: ?‍♀️Erst kommt der Hauptsatz, dann der Nebensatz – nicht umgekehrt. Erst das Wichtige, dann das etwas unwichtigere – auch wenn Akademiker gerne mit „obzwar“ anfangen.

Harald Ille Schreibtipp #3

Schreibe, wie Du sprichst!

Denkt nicht in geschriebenen Texten, sondern sagt einfach, was ist. Wenn etwas komplex erscheint und tatsächlich kompliziert ist – dann erzählt es jemanden. Beim Sprechen entstehen erstaunlich gute Texte, weil sie auf die Zuhörerinnen und Zuhörer eingehen.

Harald Ille Schreibtipp #2

Kurze Sätze

Wie wird mein Text lesbar? ? ? Die Regel ist super-easy: Achte auf kurze Sätze! 15 bis 18 Wörter sollte ein Satz höchstens lang sein, manche dürfen aber auch gerne noch kürzer sein. ✍️ ✍️

Harald Ille Schreibtipp #1

Keep it simple

So, dann lass ich Euch mal ein bisschen in meinen PR-Werkzeugkasten schauen. ? ? ⚙️ Was ist wichtig? Wie kommt meine Botschaft an? Warum sollte irgendjemand überhaupt meine Texte lesen oder mir folgen? Die erste und wichtigste Regel ist: Erkläre es so einfach und unkompliziert wie möglich!