Auch wenn man natürlich gerne die Chefredakteure der wichtigsten Medien persönlich beim Termin sehen möchte – man lädt nicht persönlich ein, sondern nur „die Redaktionen“. Bitte auch alle tagesaktuellen lokaljournalistisch arbeitenden Medien des Ortes gleichermaßen einladen; auch Online-Redaktionen und evtl. Blogger berücksichtigen. Spezial-Redaktionen wie etwa „Dow Jones“ (Wirtschaft) oder „kicker“ (Fußball) natürlich nur dann, wenn das Thema einigermaßen für diese Medien interessant sein könnte (meist ist es das selbstverständlich nicht).

Die Anschriften aller Redaktionen Frankfurts finden sich auf www.frankfurt.de, Suchwort: „Presseliste“. Diese ist relativ aktuell und thematisch sortiert; zur PK eingeladen werden sollten die vier Zeitungen, die Stadtmagazine, die lokal arbeitenden Hörfunk- und Fernsehsender (hr, ffh, rheinmaintv, energy, etc.) und die Wochenblätter inkl. Äppler.

Kategorien: Pressearbeit

Harald Ille

Digital Enthusiast. Wordpress-Enthusiast. Und PR-Enthusiast. Aus Heidelberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.