„Nachfassen“, also der Einladung hinterher telefonieren, sollte man am besten nie – die Redaktionen sind in aller Regel genervt von solchen „Nachfassaktionen“. Und genervten Journalisten sollte man schnell aus dem Weg gehen… Nachfassen ist also kontraproduktiv. In der Redaktion anrufen sollte man nur, wenn man noch zusätzliche Informationen hat (etwa ein prominenter Redner, der noch kurzfristig zugesagt hat) – dann sollte man kurz in den Redaktionen anrufen und auf die PK mit dem Highlight hinweisen. Auch mehrfache Einladungen über verschiedene Kanäle sind kontraproduktiv (Bsp. Aerobic-Halle: der Architekt lädt die Kulturredaktion ein, der Vereinsvorstand die Lokalchefin, der Abteilungsleiter Aerobic die Sportredaktion). Im Zweifel sitzen dann von ein und derselben Zeitung drei unterschiedliche Redakteurinnen und Redakteure auf dem gleichen Termin – und sind entsprechend gut gelaunt…

Also: Eine Einladung an alle Medien – das reicht. Eine „Akkreditierung“ klingt bedeutsam und ist es auch. In aller Regel hat man aber weder Staatsoberhäupter zu Gast noch die komplette Weltpresse – daher bitte keine „Akkreditierung“ verlangen. Auch „Anmeldungen“ sind eher unerwünscht bei Redaktionen. Diese arbeiten tagesaktuell, wissen oft abends noch nicht, ob sie den Termin morgen wahrnehmen können und wer dann kommen kann (Chefredakteurin, Volontär, freie Mitarbeiterin, Praktikant, Fotograf). Es gibt zudem genau zwei Arten von Journalisten: die, die sich zu allem anmelden und dann nicht kommen, und die, die sich nie anmelden und trotzdem kommen. Daher: Anmeldungen nur verlangen, wenn es wirklich wichtig ist für die Planung des Termins, etwa, um Plätze in einem Bus zu reservieren oder genügend Elektromobile zum Probefahren da zu haben. Bitte Journalisten nicht mit Imbiss ködern!! (Und erst recht nicht, dafür eine Anmeldung zu verlangen!) Belegte Brötchen kann man reichen, aber bitte kein Buffet oder gar ganze Mittagessen organisieren – das ist nichts anderes als Bestechung. (Und Journalisten sind selbstverständlich die einzige Berufsgruppe weltweit, die absolut nicht käuflich ist, gell?)

Kategorien: Pressearbeit

Harald Ille

Digital Enthusiast. Wordpress-Enthusiast. Und PR-Enthusiast. Aus Heidelberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.